Lesezeit: 3 Minuten

Lass dich in der Reihe Get the Look von den Styles modebewusster Männer inspirieren und shoppe das Outfit, das du magst, ganz einfach mit Happy Size Mode nach. Modeblogger Daniel zeigt dir hier seine vier Lieblingsoutfits und verrät, wie du gut aussehen kannst, ohne komplizierte Stilregeln beachten zu müssen.

Daniel wird oft als Hipster bezeichnet, was vermutlich an seinem Bart liegt. Aber er mag diesen Begriff nicht besonders. Der 34jährige lebt mit seiner Freundin und zwei verrückten Katzen in der Nähe von Freiburg und liebt seinen Job als Betreuer von Menschen mit Handicap. Daniel lässt sich nicht gern in Schubladen stecken.  Auch modisch nicht. „Mein Style ändert sich von Stimmung zu Stimmung. Ich kann am Morgen in typischen 90er Jahre Hip Hop-Klamotten rumlaufen und dann ein paar Stunden später ein schickes Hemd mit Weste und Fliege tragen. Für mich gibt es keine klassischen Stilregeln.“

Er hat viele Jahre aktiv Basketball gespielt. Auch modisch hat ihn diese Zeit geprägt. Ihn inspirieren die Basketballstars der NBA, aber auch Hip Hopper wie Pharrell Williams und der Rapper Samy Deluxe. „Was bei mir im Kleiderschrank gar nicht fehlen darf, sind eine gute Jeans, eine Joggpants, eine coole weite Jogginghose, karierte Holzfällerhemden, Hoodies, Bomberjacken in allen Farben und Längen, mindestens ein guter Mantel und ein schön großer Parka. Und natürlich Caps und Hüte.“

Daniel zeigt dir vier seiner Lieblingslooks, die du mit Happy Size Mode ganz einfach nachshoppen kannst.

Sweatjacke + Chino

Stilregeln Männermode Plus Size

„Richtige Stilregeln habe ich eigentlich nicht. Die einzige Regel ist tatsächlich, dass man sich wohl fühlen sollte und das anzieht, worauf man Lust hat!“ Super bequem und trotzdem stylish:  Dieses Outfit besteht aus schwarzem T-Shirt, grauer Sweatjacke und einer hellen Chinohose. Mit farbigen Sneakern und individuellen Kappen kannst du dieses immer wieder anders kombinieren.

Daniels Extra-Tipp: „Ich habe ein sehr großes Faible für Kopfbedeckungen, seien es Wollmützen, Caps oder auch Hüte. Ich trage das alles sehr gerne und sie geben einem Outfit oftmals noch dieses gewisse Extra.“

Hier das Outfit zum Nachshoppen.

 

Hoodie + Printpants

Stilregeln Männermode Plus Size

„Wenn mir danach ist, eine grüne Hose und einen rosa Pulli anzuziehen, dann ist das halt so und dann mach ich das, ohne groß darüber nachzudenken, was andere jetzt davon halten könnten.“ Hier das Geheimnis, damit deine ganz individuellen Looks, so cool aussehen, wie der von Daniel: Zur bunt gemusterten Hose immer ein einfarbiges Oberteil kombinieren. Das bringt Ruhe ins Outfit. Das gilt übrigens auch für die beliebten Camouflagehosen.

Einen ähnlichen Look siehst du hier.

 

Bomberjacke + Hemd + Jeans

Stilregeln Männermode Plus Size

„Ich kann mal bei schlechter Stimmung nur schwarz tragen und das nächste Mal bei derselben Stimmung auch komplett bunt gekleidet sein.“ Wenn es dir nicht so geht und du deiner Stimmung lieber Ausdruck verleihen willst, ist dieses lässige Outfit perfekt für dich. Blouson und Jeans werden einfach mit einem Hemd ganz nach deiner Stimmung kombiniert. Von dezent gemustert bis bunt bedruckt geht alles.

Daniels Extra-Tipp: „Was ich zum Beispiel immer mache,  wenn ich ein Hemd trage: Ich knöpfe es bis ganz oben hin zu. Finde ich einfach vom Look her sehr cool.“

Hier das Outfit zum Nachshoppen.

 

Printshirt + Sportbermuda

Stilregeln Männermode Plus Size

Inspiriert von den großen Basketballstars: Die sportliche Kombi aus bedrucktem T-Shirt, funktionaler Kapuzenjacke und bequemer Sporthose passt zu allen Freizeitaktivitäten und natürlich auch, um ab und zu ein paar Körbe zu werfen.

Hier ein ähnliches Outfit.

 

Daniels Extra-Tipp: Wenn du modisch noch nicht so sicher bist, kann ich den Tipp geben: einfach vieles ausprobieren! Unterschiedliche Klamotten, die dir gefallen,  kombinieren. Ruhig experimentieren. Mutig sein. Und dich nicht nach Stilregeln richten, die die Gesellschaft einem vorschreibt. Ich habe einmal in London auf dem Camden Market an einem Stand einen Haufen Hüte anprobiert und gemerkt, dass sie einfach extrem gut zu mir passen. Aber das hätte ich nie entdeckt, wenn ich es nicht probiert hätte. Und das ist ja bei vielen Dingen im Leben so, der Arbeit, beim Essen oder beim Sport, man muss einfach alles ausprobieren.

Auch interessant:
„Ich brauche keine Designermarke um gut auszusehen.“