Im Frühling Schwarz tragen? Na klar!

Lesezeit: 3 Minuten

Wie du die Farbe Schwarz frühlingshaft stylen kannst, zeigt dir Fashion Expertin Caterina vom Blog Megabambi.

Denkst du bei deiner Frühlingsgarderobe auch an helle und bunte Farben? Und die Farbe Schwarz? Die wird oftmals mit den ersten warmen Sonnenstrahlen aus dem Kleiderschrank verbannt. Zu Unrecht!

Bloggerin Caterina Pogorzelski, alias Megabambi, ist Fashion Expertin und weiß: Die Farbe Schwarz lässt sich ganz wunderbar in deine Frühlingsgarderobe integrieren, ohne an Winter-Tristesse zu erinnern.

Hier erklärt sie dir, wie das geht:


Das erste Outfit, das ich dir vorstellen möchte, verströmt für mich pure Lebensfreude. Ein Jumpsuit ist so herrlich bequem. In keinem anderen Kleidungsstück fühle ich mich so frei, so wenig eingeengt, wie in einem luftigen, weich fließenden Jumpsuit. Dieser hier liegt voll im Trend mit seinem weit ausgestelltem Bein. Der fließende Stoff macht ihn super schick und ist gerade für kurvige Frauen sehr schmeichelhaft.

Perfekt für kurvige Frauen: fließender Stoff

Nun ist der Jumpsuit ein Kleidungsstück, das auch den Po betont. Falls du lieber von deinem Po ablenken möchtest, dann kannst du einfach eine Jacke dazu kombinieren. Du kannst z.B. durch eine Jacke Farbe (und damit mehr Frühlingsgefühle) ins Spiel bringen. Oder du wählst, wie ich, einen Cardigan mit transparenten Einsätzen. Der transparente Stoff gibt dem Look eine frühlingshafte Leichtigkeit. Das Thema Transparenz ist übrigens ein Riesentrend im Frühjahr/Sommer.


Mein Styling-Tipp: Mit der Wahl deiner Accessoires beeinflusst du den gesamten Look. Ich habe Pumps und eine Tasche in knalligem Rot ausgewählt. Damit setze ich Farbpunkte, die den Look fröhlicher machen. Mit femininen Accessoires und Pumps ist das Outfit sehr schick, fast extravagant. Mit lässigeren Schuhen kannst du den Jumpsuit aber auch super im Alltag tragen. In diesem Look fühle ich mich frei und für viele Lebenssituationen sehr gut gekleidet. Von der Abendeinladung bis zum Strandspaziergang – ich kann mir fast alles vorstellen.

Das „kleine Schwarze“: unbegrenzte Stylingvielfalt


Das „kleine Schwarze“ ist ein modischer Dauerbrenner und gehört meiner Meinung nach in jeden (Frauen-) Kleiderschrank. Es gibt mir Sicherheit. Wenn ich einen modischen Klassiker benötige, in dem ich einfach nur gut aussehe, dann ruft mir das „kleine Schwarze“ schon zu: „Ich bin hier! Nimm mich!“.

Ich liebe es, weil es mir so viele Möglichkeiten beim Styling gibt. Die Farbe Schwarz schafft eine Basis und darauf baue ich auf. Um einen frühlingshaften Look zu schaffen, kannst du beispielsweise farbenfrohe Statement-Accessoires wählen, die direkt ins Auge fallen.


Das Kleid, das ich dir heute vorstellen möchte, hat ein besonderes Detail zu bieten: Metallapplikationen. Sie geben diesem Klassiker eine richtig glamouröse Note. Zeitlose Eleganz trifft auf extravagante Details! Der asymmetrische Nietenverlauf und der Beinschlitz machen das Kleid sehr aufregend.

Meiner Meinung nach benötigt dieses Kleid daher gar nicht viele Accessoires. Wenn dir danach ist, kannst du aber z.B. Schmuck kombinieren, der ebenfalls das Thema Metall aufgreift. So rückst du das coole Material noch stärker in den Vordergrund. Hohe Sandalen oder Pumps verstärken natürlich den aufregenden Look. Lässiger wird‘s mit hübschen, flachen Sandaletten.

Schwarz im Mix mit knalligen Farben


Mit einem schwarzen Midi-Rock, wie diesem, liegst du modisch gesehen fast immer richtig. Die Midi-Rocklänge ist toll für die ersten Frühlingstage, die manchmal noch etwas kühl sein können. Dieser Rock hier ist zudem noch aus Plissee. Der in Falten gelegte Stoff mischt sich schon seit Jahren immer wieder unter die Top-Trendthemen. Der plakative Schriftzug „Dream“ kommt eigentlich aus dem Streetwear-Bereich und macht den Rock sehr modern.

Bei diesem Outfit möchte ich den Fokus auf meinen Oberkörper lenken. Dazu trage ich ein tailliertes Oberteil, das ich in den Rock hineinstecke. So wird die Taille schön betont. Bei der Länge des Rockes ist es wichtig, auf eine gute Verteilung der Proportionen zu achten. Daher empfiehlt sich definitiv ein Schuh mit Absatz.


Ein absoluter Trend für den Frühling 2018 sind starke, leuchtende Farben. Wie zum Beispiel das Orange der Carmenbluse – für mich eine sonnige „Gute-Laune-Farbe“. Ich finde, das Outfit hat etwas vom „La Dolce Vita“-Gefühl der 50er Jahre.

Falls knallige, auffällige Farben für dich Neuland sind und du dich noch nicht so richtig an sie herantraust, habe ich folgenden Tipp für dich: Du kannst dich langsam an den Trend herantasten, indem du nur ein Kleidungsstück in einer Knallfarbe auswählst und dazu ein Kleidungsstück in einer zurückhaltenden Farbe kombinierst.

Mehr Styles von Caterina findest du auch auf ihrem Blog Megabambi.