Ein Trend, zwei Generationen: Ibiza Look mit Spitze & Streifen

Lesezeit: 4 Minuten

Trends in der Mode sind für alle gedacht, egal ob jünger oder älter! Strickte Styling-Regeln für ein bestimmtes Alter geben wir nicht vor. Jeder darf sich so kleiden, wie er möchte. Es gibt aber feine Nuancen, durch die ein Look jünger oder reifer wirken kann. Top-Stylistin Bettina Schönfelder zeigt dir zusammen mit unserem Mutter-Tochter-Duo Maria (50) und Rona (16), wie das geht. Der Trend: Spitze & Streifen!

Wie style ich den Ibiza Look in unterschiedlichen Generationen? Antworten auf diese Frage wollten Maria (50) und ihre Tochter Rona (16) gemeinsam mit Top-Stylistin Bettina Schönfelder bei unserem Magazin-Shooting herausfinden.

Ibiza Look Streifen Spitze Plus Size

Rona bloggt auf Instagram, ist ein echtes Fashion-Girl und liebt es neue Trends auszuprobieren. Ihre Mama Maria, eher der sportlich-lässige Casual-Typ, unterstützt das Modeinteresse ihrer Tochter: „Ich finde es toll, dass Rona in Sachen Mode so experimentierfreudig ist. Wenn sie mal wieder einen neuen Trend für sich entdeckt hat, habe ich mich schon öfter gefragt, ob ich den Trend wohl auch tragen könnte.“

Expertin Bettina meint: „Aber klar! Denn für jedes Alter gibt es das passende Styling.“ An drei schönen Frühjahr/Sommer-Themen hat sie Maria und Rona gezeigt, wie die beiden die jeweiligen Trends entsprechend für sich umsetzen können.

Für jedes Alter gibt es das passende Styling!

Der erste Trend, den dir die drei Powerfrauen heute vorstellen lautet: Spitze & Streifen. Beide Modethemen sind derzeit absolut angesagt. Und gerade durch die Kombination der beiden Trends, entsteht ein besonderer Look, der sowohl für Rona als auch für Maria super funktioniert.

Ibiza Look Streifen Spitze Plus SizeBeim Shooting werden Maria und Rona von Stylistin Bettina (rechts) und Hair & Make-up Artistin Mira (links) verwöhnt.

Ibiza Look: Spitze, Streifen und die Farben Blau und Weiß

Bettina: „Spitze kann sehr schnell abendlich und elegant wirken. Deshalb kombiniere ich zur Spitze die Farben Blau und Weiß, Streifen und Jeans. So entsteht ein toller Ibiza Look.“

Im SHOP THE LOOK Bereich gibt es Marias Spitzenmantel in weiteren Farben.

„Für Mama Maria habe ich einen schicken Spitzenmantel als Key-Piece ausgesucht und diesen bewusst sportlich gestylt. Als Unterteil kombiniere ich eine Jeans mit Spitzenbordüre am Saum. Die Jeans hat neben der Spitze auch noch zusätzliche destroyed Effekte. Das schafft einen spannenden Bruch. Die lässige Bluse mit Längsstreifen ist ein echter Figur-Schmeichler, da sie die vertikale Linie von Marias Oberkörper betont und dadurch optisch streckt. Weiße Plateau-Sneakers mit einem Obermaterial aus Spitze komplettieren Marias Look. In dieser Kombination wirkt der Spitzen-Mantel frisch und lässig. Perfekt für den Frühling!“


Und was sagt Maria zu ihrem Outfit? „Wenn ich ehrlich bin, habe ich Spitze bisher nur an meiner Unterwäsche getragen. Aber das Outfit gefällt mir wirklich gut. Gerade die Jeans mit dem Spitzenabschluss finde ich außergewöhnlich. Die hat das gewisse Etwas! Gezögert habe ich zuerst aufgrund der destroyed Effekte. Ob ich in meinem Alter wirklich noch solche Jeans tragen kann?“

Kann ich mit 50 noch zerrissene Jeans tragen?


Bettina: „Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden. Ich würde aber darauf achten, wo die destroyed Effekte (z.B. Risse) platziert sind. Dezent am Knie oder Oberschenkel ist vollkommen legitim – auch für eine 50 Jährige. Risse am Po wären meiner Meinung nach aber ein No Go! Wichtig ist natürlich das Styling: Ich würde destroyed Jeans immer down stylen, das heißt klassisch mit Top, Blazer und Pumps oder lässig mit einem schönen Strickpullover und Sneakern. Oder im Sommer mit einer Tunika und Sandalen als Freizeit-Look. Für einen seriösen Büro-Job, ist die destroyed Jeans jedoch nichts.“


„Das Key-Piece, das ich für Rona ausgewählt habe, ist eine Jeansjacke mit einer Spitzenbordüre am Saum. Rona ist erst 16 Jahre alt und bei ihr soll der Ibiza Look frecher und jünger aussehen – passend zu ihrer kessen Art. Daher kombiniere ich zur Jacke eine schwarze Bermuda, ebenfalls mit witzigen Spitzendetails. Die Bermuda unterstreicht Ronas Look, da sie frecher und trendiger wirkt, als ein Rock. Die Hingucker: das maritim gestreifte Shirt mit goldenem Statement, schwarze Sneakers mit Glitzerdetails und eine runde Sonnenbrille.“


Rona: „Zuerst war ich gar nicht begeistert von dem Look – aufgrund der kurzen Hose. Eigentlich zeige ich meine Beine nicht so gerne. Aber als ich dann das Foto gesehen habe, musste ich zugeben, dass das Outfit wirklich klasse aussieht. Und meine Beine auch! Ich könnte mir gut vorstellen, den Ibiza Look auf der nächsten Sommerparty zu tragen.“

Für Rona und Maria hatte Stylistin Bettina weitere Key Pieces für einen Ibiza-Look dabei. Im SHOP THE LOOK Bereich kannst du sie entdecken.


Lässig: ein blau-weiß gestreifes Longshirt mit Spitzensaum zu Jeans und Sneakers. Passend dazu: eine weiße Jeansjacke.


Die hellblaue, fein gestreifte Tunika hat Spitzeneinsätze an Saum und Ärmel. Kombiniere eine weiße Jeans dazu und der Frühling kann kommen.

Bettina hat für Maria und Rona auch schon tolle Outfits zu den Modetrends Botanical Prints sowie Off Shoulder kreiert. Neugierig? Dann schau‘ dir gerne unsere Magazin-Beitrage zu diesem Thema an.

Auf Instagram postet Rona regelmäßig coole Looks. Hier geht’s zu ihrer Seite.