Lesezeit: 5 Minuten

Hier berichtet dir Fotograf Bernd Buchkremer von seiner Einstellung zur Männermode. Außerdem hat er für dich lässige, funktionale Outfits zusammengestellt. Besonders interessant: Bernd hat die Spezialschnitte von Happy Size in seine Auswahl integriert. Den Tragekomfort hat er dann auch direkt beim Fotoshooting für dich getestet. Sei gespannt auf seine Erfahrung!

Hallo, mein Name ist Bernd, ich bin 39 Jahre alt und trage meine Kleidung regulär in 5XL bzw. Größe 70. Große Größen sind für mich tatsächlich schon immer ein Thema gewesen. Gerade in meiner Jugend war moderne, große Kleidung eher selten zu finden. Dabei weiß ich aus eigener Erfahrung:

„Auch stärkere Männer haben nichts gegen Mode.“

Ich hatte das Glück, in meiner direkten Nähe ein Fachgeschäft für Herrenmode in großen Größen zu haben, in dem ich immer nach moderneren Teilen schauen konnte. Mit dem Internet kamen dann die Online-Shops und ich freute mich sehr darüber, etwas mehr Auswahl zu haben.

Die Spezialschnitte bei Happy Size: Bequeme Plus Size Mode für Männer

Von Anfang an fiel mir jedoch auf, dass sich bei den großen Männergrößen zwar Muster, Drucke und Farben an den aktuellen Trends orientieren, Stile und Schnitte aber meist sehr klassisch sind und wenig variieren. Ich fühlte mich dadurch oft in bestimmte Schubladen gesteckt.

„Für uns Plus Size-Männer, die immer schon unter einer kleineren Auswahl an Mode gelitten haben, ist es schwierig zu definieren, wo der eigentliche Anspruch an Kleidung liegt.“

Innerhalb der vergangenen 20 Jahre hat sich die Plus Size-Mode ein Glück auch für die Männerwelt stark weiterentwickelt. Dank einiger großer Bekleidungsfirmen dürfen wir heute sogar auf vorteilhafte Spezialschnitte, moderne Farben und Muster, zum Beispiel auf lässigen Shirts mit coolen Statement-Prints, zurückgreifen. Ich beschäftige mich sehr gerne damit, mir meine Outfits zusammenzustellen. Dabei versuche ich meinen Stil immer ein bisschen moderner, lässiger und frischer zu halten. Als Fotograf muss ich mich, wie du hier siehst, oftmals in ungewöhnliche Positionen begeben. Darum sind mir bequeme aber auch stylische Looks wichtig.

In den hier gezeigten Outfits von Happy Size habe ich mich während des Shootings pudelwohl und gut angezogen gefühlt. Erstmals habe ich auch » die Spezialschnitte ausprobiert und war vom Tragekomfort und der damit verbundenen Bewegungsfreiheit absolut begeistert.

Modisch und bequem: Outfit Nummer 1

Fotograf Bernd Buchkremer in Aktion

„Es darf nämlich gerne auch modisch sein!“

Das erste Outfit besteht aus einer » 5-Pocket-Jeans, einem lässigen T-Shirt, » schwarzen Sneakers und meinem persönlichen Highlight: » einem Blouson im Biker-Stil. Dies ist ein Style, den ich nicht nur zu Fotoshootings, sondern auch darüber hinaus in meiner Freizeit gerne trage. Die Jeans ist durch den geraden Schnitt sehr bequem und die markanten weißen Nähte passen hervorragend zum modernen Schwarz-Weiß-Look. Ich trage privat häufig Slim Fit-Jeans, dazu aber später mehr.

Outfit mit Spezialschnitten von Happy Size

» Das weiße T-Shirt mit dem coolen Print wird durch den lässigen Blouson mit Stehkragen abgerundet. T-Shirts sind gerade bei uns starken Männer immer so ein Thema, dennoch lassen sie sich mit einer Jacke, einem Hemd oder einer Weste ansprechend kombinieren. In Zukunft wünsche ich mir gerne mehr davon, denn auch Männer mit meiner Konfektionsgröße möchten sich gerne mit bequemer und schicker Mode ausdrücken. » Das farbige T-Shirt in trendigem Curryton ist ebenfalls eine Empfehlung von mir.

Funktional und doch modern: Outfit Nummer 2

Fotograf Bernd Buchkremer im Gespraech

„Dieses Outfit definiert für mich den Begriff „zweckmäßig.“

» Die funktionale Cargo-Hose mit mehreren Taschen ist sehr praktisch und bietet mir genug Platz für meine Utensilien wie zum Beispiel Objektivdeckel oder Filter. Der Stoff ist sommerlich leicht, der Spezialschnitt ist nicht nur im Rückenbereich höher geschnitten, sondern besitzt auch noch einen Stretchbund. Dadurch habe ich genug Bewegungsfreiheit ohne Angst haben zu müssen, dass die Hose unangenehm verrutscht.

Sportliches Outfit von Fotograf Bernd Buchkremer
» Das Hemd ist locker und luftig. Auch anstrengendere Bewegungen schränken die Atmungsaktivität nicht ein, selbst bei viel Bewegung und sommerlichen Temperaturen war das Hemd noch sehr angenehm zu tragen. Damit es etwas lässiger wirkt, lasse ich persönlich ein solches Hemd lieber offen und trage darunter entweder » ein unifarbenes Shirt oder ein Statement-Modell, je nach Lust, Laune oder Anlass. Ich habe dir aber auch noch weitere bequeme und funktionale Kombinationen mitgebracht, bestehend aus » einem modischen Hemd und  » einer Bermuda mit dem bequemen Spezialschnitt.

Sportlich und lässig: Outfit Nummer 3

Fotograf Bernd Buchkremer bei der Arbeit

„Als Fotograf muss ich mich oftmals in ungewöhnliche Positionen begeben.“

Das dritte Outfit besteht aus » einer Slim Fit-Jeans, » einem Spezialschnitt-T-Shirt und » einer Weste. Ich liebe Slim Fit-Jeans, da diese aufgrund der engeren Passform optisch das Bein betonen und besonders bei Männern mit kleinerer Schuhgröße strecken. Daher kann ich diese als Alternative zum geraden Schnitt durchaus empfehlen. Mir fällt immer wieder auf, dass eine gerade geschnittene Hose an der Wade zu viel Raum bietet und somit das Bein deutlich breiter wirken lässt, also immer her mit den Slim Fit-Jeans.

Fotograf Bernd Buchkremer in lässigem Outfit

Der Spezialschnitt des T-Shirts zeichnet sich dadurch aus, dass das Shirt einen Bund unterhalb des Bauches hat, was im ersten Moment befremdlich wirkt, aber zu einem hohen Tragekomfort führt. Denn das Shirt neigt dadurch nicht mehr zum Verrutschen und hat eine optimale Länge. Der modische Statement Print rundet das optische Erscheinungsbild ab. Die Weste komplettiert den Gesamtlook, sie bietet mir nicht nur zusätzliche Taschen, sondern lässt mich bei offener Weste schlanker wirken. Als Alternative habe ich » ein schnelltrocknendes Spezialschnitt-Hemd und » eine Jeansbermuda kombiniert. Das Hemd erhältst du auch in Schwarz und die Bermuda in zwei unterschiedlichen Blautönen. Dazu kombiniere ich Sneakers oder » robuste Schnürstiefeletten.

 

Ich hoffe, der Einblick in meinen Kleiderschrank war für dich interessant und hat dich dazu inspiriert, dir bei » Happy Size vielleicht mal einen ganz neuen Look zusammenzustellen.  Bei Fragen oder für weitere Anregungen schau gerne auf meinem Instagram-Kanal @blogkhana vorbei und scheue dich nicht, mich anzuschreiben.