Athleisure – so trägst du den Trend

Lesezeit: 2 Minuten

Athleisure ist nicht nur ein Trend, sondern ein Lebensgefühl. Entdecke in diesem Style-Guide, wie Styling-Expertin Bettina Schönfelder den aktuellen sportlichen Look für drei ganz unterschiedliche Frauen- und Figurtypen kombiniert.

Du kennst das sicher auch: dein Alltag ist vollgepackt mit Terminen, To-do-Listen, unzähligen Dingen, die dringend erledigt werden müssen. Du bist stets in Bewegung, ständig am Planen und Organisieren. Wir alle nehmen diese täglichen Herausforderungen sportlich, auch wenn wir uns insgeheim nach mehr freier Zeit sehnen. Genau dieses Lebensgefühl zeigt sich im aktuellen Modetrend Athleisure. Der Begriff bringt die beiden englischen Worte „Athletic“ für Sportlichkeit und „Leisure“ für Freizeit zusammen. Sportliche Design-Elemente wie Streifen oder Trikotnummern, aber auch lässige Schnitte aus der Sportmode werden jetzt im Alltag und sogar im Büro getragen. Bettinas Geheimnis für einen individuellen und alltagstauglichen Look: Kombiniere immer nur ein sportliches Teil in den Gesamtlook.

 

Rahmas Figurtyp:

Üppige Oberweite und schlanke Beine

 

Bettinas Stylingtipp: Rahma ist ein sogenannter V-Typ. Für die sportliche Jacke habe ich mich entschieden, weil die farbigen Streifen wie ein V – Dekolleté nach unten laufen. Rahmas Oberweite wird so optisch verkleinert. Der leicht ausgestellte Faltenrock wirkt vorteilhaft für den V – Typ  und ist in der Metallic-Optik ein echter Hingucker. Rahma ist zudem ein sehr weiblicher Frauentyp. Zu ihrem Look passen deshalb stylische  80er-Jahre-Creolen, schicke Stiefeletten und eine sexy Netzstrumpfhose.

Extra „Betty“-Tipp: Für einen besonders edlen Look kombinierst du ein sportliches Teil, wie diese Athleisure-Jacke mit femininen Kleidungsstücken, wie einem Plisseerock und einem Glitzer-Shirt.

 

Christinas Figurtyp:

Wenig Busen im Vergleich zu Hüfte und Oberschenkeln

 

Bettinas Stylingtipp: Als Blickfang habe ich für Christina bewusst einen sportlichen Hoody in Ice – Rosé ausgewählt. Die Aufmerksamkeit richtet sich damit auf ihr Gesicht, ihre Haare und den Oberkörper. Hüften und Oberschenkel treten durch den schwarzen, sehr raffiniert geschnittenen Bleistiftrock optisch zurück. Der Hoody ist lässig und gerade geschnitten. Der Lederimitatrock, der nach unten etwas schmaler zuläuft, lässt die gesamte Figur schlanker wirken. Die Crossbody-Bag in Herzform ist ein echter Hingucker und macht sich perfekt bei Frauen mit kleiner Oberweite. Sie wird, wie der Name schon sagt, schräg getragen. Netzstrumpfhosen bringen den Look auf den Punkt und egal wie stark deine Waden sind, kannst du sie super zu solchen Kombis tragen. Trau´ dich das ruhig einmal! Die High-Top Sneaker passen farblich zum Oberteil und wirken einfach sehr „leisure“.

Extra „Betty“-Tipp: Bürotauglich stylst du dieses Outfit mit Blazer und einer Tasche im Collegestil.

 

Endurance Figurtyp:

Schmale Taille, Busen und Hüfte sind üppig

 

Bettinas Stylingtipp: Die gerade geschnittene Jogpants mit den sportiven Seitenstreifen ist die Basis für Endurance‘ Outfit. Dazu passt die kurze Bikerjacke, die einen kräftigen Akzent bis zur Taille setzt. Das leichte Top mit Leoprint schmeichelt durch den V-Ausschnitt der Oberweite. Die starke Farbkombination unterstreicht Endurance‘ rassigen Typ. Als Accessoires empfehle ich eine Minibag und Sneaker mit Glitter.

Extra „Betty“-Tipp: Trau´ dich ruhig, verschiedene Muster zu mixen. Also wie hier zum Beispiel: Streifen und Leo-Print. Wichtig ist, dass du in einer Farbwelt bleibst. Zur Jogginghose passen also folglich nur Muster in Schwarz, Rot oder Weiss.

Noch mehr Outfit-Ideen zum Athleisure-Trend könnt ihr hier entdecken.