3 Frauen – 3 Figurtypen – 3 Kleider

Lesezeit: 3 Minuten

Jede Frau ist anders, jede Figur ist anders und für jeden Frauen- und Figurtyp gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, sich optimal zu kleiden. Wie ihr das mit unseren aktuellen Kleidern umsetzen könnt, erfahrt ihr in diesem Style-Guide.

Die eine Frau ist eher romantisch, die andere mag es lieber klassisch oder sportlich. Eine hat einen großen Busen, die andere einen kleinen, eine hat kurze Beine, die andere runde Hüften. Die gute Nachricht: Für jeden Typen gibt es die optimalen Stylings! Expertinnen wie unsere langjährige Beraterin Bettina Schönfelder sind in diesen speziellen Themen genau die Richtigen. Bettina setzt sich seit vielen Jahren als Redakteurin und Stylistin mit Plus Size-Stylings auseinander. Das sind ihre Tipps.

 

Christinas Figurtyp:

Wenig Busen im Vergleich zu Hüfte und Oberschenkeln

Bettinas Stylingtipp: Für Christina habe ich ein Kleid ausgesucht, das eine leichte A – Form hat. Man könnte jetzt denken, dieser Schnitt bringt ihre Hüften noch mehr zur Geltung. Stimmt aber nicht, denn das Kleid ist aus weich fließender Viskose und umschmeichelt dadurch lässig Po und Oberschenkel.

 

Einen besonderen Look bekommt man durch die Kombi mit der ärmellosen Bluse. Der tolle Schmuckkragen passt super zum dezenten Retro-Print des Kleides und lenkt den Blick nach oben, genauso wie die coole Brille. Der silberne Blouson macht den Look aufregend und ausgehfein. Die Länge ist optimal, der Saum endet in Höhe der Hüfte. Ihr seht, bei diesem Figurtyp kommt es darauf an, immer den Oberkörper zu betonen. Po, Hüfte und Oberschenkel dagegen werden von fließenden Materialien umschmeichelt.

 

Extra-Tipp: Keine Angst vor Netzstrumpfhosen. Wenn die Maschenabstände nicht zu groß sind, wirken sie nicht zu sexy, sondern sehen ziemlich cool aus. Christina hat außerdem schmale Fesseln, die die Ankle-Boots schön betonen.

 

Rahmas Figurtyp:

Üppige Oberweite und schmale Hüften

Bettinas Stylingtipp: Ein großer Busen lenkt unwillkürlich die Blicke auf sich. In den meisten Alltagssituationen ist das jedoch unangenehm. Ein Outfit kann auch sexy sein, wenn der Busen nicht die Hauptrolle spielt. Als Basis habe ich dieses unkomplizierte Blümchenkleid ausgesucht. Das ist aus weichem Jersey, ist ganz einfach geschnitten, hat einen kleinen Rundhalsausschnitt und lässige Seitennahttaschen. Die dunkle Farbe und das kleine Muster lenken optisch von einer großen Oberweite ab.

 

Gestylt wird das Kleid mit einem edlen Smoking-Blazer mit schmalem Revers. Der sieht nicht nur schick aus, sondern verlängert optisch den gesamten Oberkörper. Rahmas schlanke Beine kommen in Netztrumpfhosen und schwarzen Stiefeletten toll zur Geltung.
Extra-Tipp: Toll um große Oberweiten kleiner zu mogeln, sind auch Oberteile mit V-Ausschnitt oder locker fallende Blusen mit Knopfleiste.

 

Endurance‘ Figurtyp:

Schmale Taille, Busen und Hüfte sind üppig

 

Bettinas Stylingtipp: Endurance hat eine schmale Taille, Busen und Hüfte sind üppig. Das türkisfarbene Jerseykleid passt perfekt zu ihr! Die Taille wird betont, die kurze Saumlänge zeigt Ihre schönen Beine und durch den ausgestellten Rock wird auch die Proportion zum hochgeschlossenen Oberteil ausgeglichen. Das Kleid hat also die gleiche X – Form, wie ihre Figur!

 

Der Blouson mit dem schönen Blumenprint gibt dem Kleid einen edlen Look. Wichtig ist, dass der Blouson in der Taille endet, um diese zu betonen. Die Stiefeletten mit Reißverschluss bringen eine rockige Note in den Look. Extra-Tipp: Für die Party das Kleid einfach solo mit ein paar aufregenden Goldaccessoires schmücken. Auch hier wieder die Taille betonen z.B. mit einem breiten Gürtel.

Noch ein Tipp: Bei der Anprobe solltet ihr euch viel bewegen, herumspazieren oder tanzen, damit ihr seht, wie gut das Kleid jede Bewegung mitmacht.