read time: 5 Minuten

Sandra Wurster ist ausgebildete Tanzlehrerin und bietet in ihrem eigenen Studio Tanzkurse und individuelle Selbstliebe-Reisen an. Mit ihrer Erfahrung hat sie bereits einer Vielzahl an Plus-Size-Girls zu mehr Selbstbewusstsein und einem gesunden Körpergefühl verholfen. Denn Tanzen hilft dabei, die eigene Persönlichkeit wahrzunehmen und auszudrücken, den Körper zu akzeptieren, wie er ist und Deine Body-Positivity zu stärken. Gemeinsam mit HAPPYsize hat Sandra Choreografien zum Nachtanzen für Dich kreiert. In diesem Gastbeitrag stellt sie ihre Arbeit vor und lädt Dich dazu ein, Dich mit den coolen Moves freizumachen und Dir neues Selbstbewusstsein zu ertanzen.

Hallo, schön, dass Du da bist! Ich bin Sandra Wurster von » den Bauchfrauen aus Stuttgart und durfte gemeinsam mit HAPPYsize ganz besondere, tolle Tanzkombinationen mit schönen Selbstliebe-Botschaften kreieren. Ganz nach dem Motto: „Das Einzige was hier wirklich abnehmen darf, sind Deine Selbstzweifel.“ Das Besondere an diesen Tanzkombinationen: Sie schenken Dir Kraft, erwecken Deine innere Königin und  bringen Dich in Frieden mit Deinem Körper, sodass Du selbst Deine eigene beste Freundin sein kannst. Unsere innere Perfektionistin und Kritikern ist sowieso immer viel zu laut. Natürlich ist das auch immer ein Prozess und geht nicht von heute auf morgen.

Das Einzige was hier wirklich abnehmen darf, sind Deine Selbstzweifel.“

Sandra Wurster

Ich möchte Dir von meiner Selbstliebe-Reise erzählen und was das Tanzen damit zu tun hatte. Ich habe tanzen schon immer geliebt. Für mich ist es eine der spirituellsten Selbstliebe-Skills, die es überhaupt gibt, denn Tanz ist für alle da. Ich weiß, dass vor allem Frauen mit großen Körpern oft denken: „Oh nein, schaffe ich die Einheit?“ oder „Wie sehe ich aus?“ und „Was denken die anderen?“. Vielleicht hast Du auch schon solche Erfahrungen gemacht. Aber auch Dein Körper will sich bewegen, er ist schließlich ein Bewegungsapparat.

„Tanz ist ein so schönes Medium, um Seele, Körper und Geist zu synchronisieren und in Harmonie zu bringen.“

Ich bin gelernte Tanzpädagogin und mein Weg dorthin war nicht immer leicht. Ich musste mir oft Sprüche zu meinen größeren Oberschenkeln und meinem Po anhören. Aber wenn ich getanzt habe und die Musik in meinem Körper war, dann haben die Menschen um mich herum gesehen und gespürt, wie ich meine Wahrheit und meine Schönheit lebe und fühle. Und so hatte ich den Mut zu sagen: „Ok, ich mache die Tanzausbildung, ich mache meine eigene Tanzschule auf.“ Und genau dahingehend möchte ich Dich mit den Tanzvideos inspirieren. Denn ich weiß, wie es sich anfühlt, in einen Raum reinzukommen und den dicksten Po zu haben. Wie es sich anfühlt, als Letzte im Sportunterricht gewählt zu werden. Wie es sich anfühlt, diese Selbstzweifel und Gedanken ständig mit sich herumzutragen.

Sandra Wurster Bauchfrauen

Das ist nicht Freiheit. Das heißt, ständig und immer wieder die Anerkennung im Außen zu suchen. Und das ist schade. Ich hatte in den letzten 13 Berufsjahren wahnsinniges Glück, unterschiedliche tolle Menschen kennenzulernen – vor allem sehr viele Frauen. Ernüchternd war tatsächlich immer nur das Gefühl, dass die meisten Frauen gar nicht wirklich das feiern können, was sie im Spiegel sehen. Unabhängig davon, ob es als schön oder nicht schön gilt, es ist ja Vielfalt. Wenn wir in den Wald gehen, dann wundern wir uns auch nicht, warum die Tanne anders aussieht als die Fichte oder der Apfelbaum. Aber im wahren Leben sind wir dann überrascht, wenn wir nicht alle in die Kleidergröße 38 reinpassen – vor allem als Frau.

„Wenn wir in den Wald gehen, dann wundern wir uns auch nicht, warum die Tanne anders aussieht als die Fichte oder der Apfelbaum.“

Ich hatte sogar das Vergnügen, ganz besonders talentierte junge Tanzschülerinnen an Meisterschaften oder besondere Wettbewerbe heranzuführen. Und zu Beginn meiner Karriere ist es mir selten gelungen, dass sie auf der Bühne leuchten. Und als ich im Anschluss nach dem Grund gefragt habe, kamen tatsächlich Antworten wie „Ach Sandra, wir haben uns verglichen“ oder „Wir waren nicht gut genug“ und „Hast du gesehen, wie hübsch die anderen sind“ und, und, und. Kurz: Selbstzweifel, um Selbstzweifel, um Selbstzweifel.

Und dann habe ich mich irgendwann gefragt: „Krass, die Mädels sind so jung und knackig, die sind dem Schönheitsideal so nah wie kaum jemand sonst. Wenn die sich nicht wohlfühlen, wer tut es überhaupt in unserer Gesellschaft und in unserer Zeit?“ Es war wirklich sehr erschreckend für mich festzustellen, dass das gar kein privates Problem oder eine private Herausforderung ist, die viele Frauen haben, nein, es ist ein gesellschaftliches Problem. Denn niemand verdient an Dir, wenn Du Dich wohlfühlst.

Bauchfrauen Sandra Wurster

Es ist eine Körperrevolution. Wir starten, wir machen Platz, wir nehmen uns die Fläche, um in unsere Kraft zu kommen, um uns zu sagen: „Hey, ich habe eine Berechtigung hier zu sein.“ Und das schaffen und machen wir auch mit den Choreos. Ich bin sehr gespannt, was sie in Dir auslösen. Denn der Fokus bei den Choreografien, die wir gemeinsam mit HAPPYsize kreiert haben, liegt nicht darauf, wie sie aussehen, sondern darin, sich hinein zu fühlen, was sie auslösen können – nämlich Heilung. Denn Tanz als Medium kann Deine Seele, Deinen Körper und Deinen Geist synchronisieren – und da wollen wir hin. Du kannst das. Und sei nett zu Dir. Wenn Du etwas Neues lernst, musst Du höflich zu Dir sein. Es gibt hier kein richtig oder falsch.

Ich bin sehr gespannt und freue mich, Dir mit unseren Tanzkombinationen unsere Message und Energie nahezubringen. Lass uns daran teilhaben, wie sie Dir gefallen haben, was sie in Dir ausgelöst haben, nimm uns mit auf Deine Tanz-Selbstliebe-Reise und markiere uns auf Deinen Beiträgen bei Instagram oder Facebook.

Am internationalen Welttanztag, dem 29.04.2021, geht es los und wir stellen Dir unser erstes Video zur Verfügung. Jede Woche kommt ein neues Video dazu. Insgesamt warten sechs Videos auf Dich und jedes davon erzählt eine ganz eigene Geschichte. Von Lady- und Latin-Style über Voguing und Hip-Hop bis hin zu Contemporary und Dance Hall ist alles dabei. Also sei gespannt und finde Deinen eigenen Stil!

Hier erhältst Du einen kurzen Einblick, was Dich in den kommenden Wochen erwartet:

Shake your belly!