Lesezeit: 3 Minuten

Auf der Fashion Week in Berlin suchte man Plus Size Mode diesen Sommer vergebens. Das nahm Tanja Marfo zum Anlass und organsierte eine Lounge, in der Experten über die Zukunft von Plus Size diskutiertierten. Zur Veranstaltung gehörte außerdem ein Model-Casting für die Plus Size Fashion Days 2018.

Fashion Week Berlin. Fünf Tage lang herrschte in der Hauptstadt das ultimative Fashion Fieber. Es gab Designer-Modenschauen und Einkäufer aus ganz Deutschland besuchten Messen, um die Kollektionen der kommenden Saison zu ordern. Stylische Menschen trafen sich in angesagten Locations zum Lunch, Dinner oder auf einer der zahlreichen Fashion Week Partys.

Doch etwas fehlte. „Auf der Fashion Week exisitert Plus Size überhaupt nicht.“ kritisiert Tanja Marfo, die Gründerin des Blogs Kurvenrausch und Inititiatorin der Plus Size Fashion Days. „Das ist einfach unfassbar, denn immerhin tragen Frauen in Deutschland im Durchschnitt die Kleidergröße 42/44. Wir brauchen unbedingt mehr Sichtbarkeit von Plus Size Größen auf der Fashion Week.“

Plus Size Fashion Lounge: Forderung nach mehr Diversität auf der Fashion Week

Um Aufmerksamkeit für dieses Thema zu schaffen, organisierte Tanja während der Berliner Fashion Week eine Plus Size Fashion Lounge mit interessanten Gesprächspartnern. In zwei spannenden Talk-Runden wurde unter Experten über die Zukunft von Plus Size diskutiert. Warum ist Plus Size auf der Fashion Week immer noch unterrepräsentiert? Wieso ist der Begriff Plus Size eigentlich so negativ besetzt? Wann gelingt es der Fashion Branche endlich mehr Diversität zu zeigen?

Tanja Marfo suchte mit Bloggern, Redakteuren und Designern nach Antworten: „Kaum jemand traut sich, den Begriff Plus Size für sich zu definieren und positiv zu besetzten.“ erklärte Tanja.

Modedesignerin Katja Heidrich weiß, warum: „Die Tatsache, dass es nicht schlimm ist, Rundungen zu haben, muss sich erst mal in den Köpfen der Frauen festsetzten. Das ist eine wichtige Sache, die aber noch Zeit braucht.“ Denn kurvige Frauen seien jahrelang dazu erzogen worden „keinen Lärm zu machen und sich in der Ecke zu verstecken“, wenn sie nicht dem gesellschaftlichen Idealbild enstprachen. „Darunter leiden wir bis heute.“ ist sich die Designerin sicher.

Model-Casting: Als Plus-Size-Model über den Laufsteg

Tanja Marfo will ein positives Image von Plus Size fördern. Im Rahmen der Lounge veranstaltete die 38-jährige ein Model-Casting für die Runway-Show der Plus Size Fasion Days am 7. September in Hamburg. Über 80 kurvige, wunderbare Frauen kamen zum Casting, um sich als Model für den Laufsteg zu bewerben. Aus so vielen tollen Bewerberinnen eine Auswahl zu treffen fiel schwer. Daher lud Tanja weitere Experten ein, die sie in der Jury untersützten.

Die Jury: Tänzer Chris Fandrey, Modebloggerin Caterina Pogorzelski, Entertainer Riccardo Simonetti, Tanja Marfo, Modedesignerin Katja Heidrich, Ex-Curvy-Supermodel-Kandidatin Stella Sieger und Modeblogger Claus Fleissner (v.l.)

 

Casting-Teilnehmerin Annika will auf den Plus Size Fashion Days als Model über den Runway laufen. Selbstbewusst stellte sie sich der Jurvy vor.

 

Beim „Walk“ vor der Jury mussten die Casting-Teilnehmerinnen ihre Fähigkeit zu Laufen und eine positive Ausstrahlung präsentieren.

 

Die Jury war begeistert von so viel „CURVY“-Power!

 

Für Tanja Marfo ist es wichtig, eine große Vielfalt an unterschliedlichen Persönlichkeiten auf den Laufsteg zu bringen. Hautfarbe, Alter, Kleidergröße, Geschlecht… es soll eine bunte Mischung sein. „Das Thema Diversität ist zwar momentan in aller Munde, aber oft wird dann doch nur das umgesetzt, was massenkompatibel ist.“ stellte Tanja kritisch fest. Auf den Plus Size Fashion Days soll das anders werden. Tanja Marfo will die wirkliche, reale Vielfalt zeigen. Welche Casting-Teilnehmerinnen Tanja überzeugen konnten, kannst du live auf den Plus Size Fashion Days mitverfolgen. Der Ticket-Verkauf für die Veranstaltung hat bereits begonnen.

Hier kannst du dein Ticket für die tolle Runway-Show bekommen.

Weitere Videos:

Das Video der kompletten, 20-minütigen, Talk-Runde, kannst du dir hier anschauen:

Weitere Artikel:

„Wenn etwas von Herzen kommt, dann wird es auch gut!“ Hier geht’s zum Interview mit Tanja Marfo.