Lesezeit: 6 Minuten

Du wünschst dir, einmal ganz alleine zu verreisen, hast dich bis jetzt aber noch nicht getraut? Influencerin Stella ist schon mehrmals alleine verreist. Über ihre Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen auf ihrer letzten Alleinreise durch Südostasien schreibt sie hier.

Du willst frei sein, den Tag selbst bestimmen, Unbekanntes entdecken, Neues kennenlernen? Da hilft nur eins:  Alleine verreisen. Dazu musst du gar nicht die verwegene Abenteurerin sein. Du brauchst nur ein schönes Ziel, eine gute Planung und etwas Mut und schon kann es losgehen. Lies hier den motivierenden Erfahrungsbericht von Influencerin Stella Sieger. Die 27jährige ist vor einigen Jahren das erste Mal alleine verreist und berichtet hier über ihre dritte Alleinreise durch Südostasien.

Alleine verreisen heißt, mit sich selbst reisen

Meine Entscheidungen, alleine zu verreisen, habe ich oft sehr spontan und aus dem Bauch heraus getroffen. Die Tickets für meine Reisen habe ich kurzfristig  gebucht, zwei Tage bis zwei Wochen vorher, ohne lange zu überlegen. Oft ging es mir in der Zeit vorher nicht besonders gut und ich hatte das Gefühl, ich brauche eine Pause, einen Neuanfang, etwas Anderes, einen Wechsel. Ich wollte einfach mal raus aus dem Alltag!

‚Ich muss hier weg‘, schießt es mir dann durch den Kopf. Gesagt, getan. Ohne mit jemandem darüber zu sprechen, ohne langes Hin- und Herüberlegen. Verreisen ganz allein, oder besser gesagt: Mit mir selbst. Denn auf meiner letzten Reise allein durch Südostasien traf ich einen indischen Mann auf der Ko San Road in Bangkok, der mir zu sagte: „No, you are not travelling alone, you are travelling with yourself.‘‘

Auf nach Singapur

alleine verreisen Singapur Plus Size Happy Size

Nachdem ich schon zweimal alleine durch Thailand gereist bin, wollte ich noch mehr von Südostasien entdecken. Also buchte ich mir im Februar spontan einen Flug nach Singapur. Nur ein One-way-Ticket, alles andere wird sich dann schon zeigen, dachte ich mir. Ihr seht, mit der Zeit wird man gelassener, was das spontane Reisen durch fremde Länder angeht. Lediglich die erste Nacht im Hotel oder Hostel habe ich immer schon vorab gebucht. In der ersten Nacht in einer fremden Stadt ein sicheres Zuhause zu haben, ist Gold wert, damit man sich nicht ganz verloren fühlt.

Singapur ist eine wahnsinnig beeindruckende Stadt. Man fühlt sich wie in einem Zukunftsfilm. Alles ist super modern und sauber. Singapur ist der kleinste Insel- und Stadtstaat in Südostasien und wird hauptsächlich von Chinesen, Malaien und Indern bewohnt. Das ergibt einen ziemlich bunten Kultur-Mix und gibt der Stadt ihren ganz eigenen Charme.

alleine verreisen Singing Trees Singapur Plus Size Happy Size

In Singapur haben mich die ‘Singing Trees‘ im Gardens by the Bay am meisten beeindruckt. Das ist eine einmalige Erfahrung, die niemand verpassen sollte! Die Show findet täglich um 19.45 Uhr und 20.45 Uhr dort statt. Wunderschöne Klänge und Musik ertönen über die Lautsprecher-Boxen, man legt sich einfach auf den Boden unter die 25-50 Meter hohen Bäume aus Stahl und Beton und genießt die unfassbar mitreißende Lichtershow! Diesen Augenblick werde ich niemals vergessen.

Mein Extra-Tipp zum alleine verreisen: Mittwochs ist in Singapur Ladies Night. In ausgewählten Bars & Clubs bekommen Frauen ihre Getränke ganz umsonst! Der Hammer, das sollte es überall geben, oder?

Weiter nach Bali

alleine verreisen Bali Plus Size Happy Size

Nach ein paar Tagen entschied ich mich dazu weiterzuziehen und suchte mir einen schönen, aber touristischeren Ort aus, um Leute kennen zu lernen und ein bisschen Meer, Sonne, Party und Strand zu genießen: Bali in Indonesien.

Die Leute, die ich in den Hostels kennengelernt habe, waren alle von Bali begeistert. “I looooove Bali, it‘s amazing!“ Ich hatte allerdings ein ganz anderes Gefühl. Der Unterschied zwischen der armen balinesichen Bevölkerung zu den reichen Touristen ist enorm. Die farbenfrohen Frühstücksrestaurants und schicken Bars sind schon beeindruckend. Wenn ich daneben aber eine Familie sehe, die sich nur schwer ihre Ernährung und ihr Zuhause leisten kann, macht das Milkshake schlürfen keinen Spaß mehr. Bali ist wunderschön, keine Frage, die Natur und die Sonnenuntergänge sind der Wahnsinn, man fühlt sich wie in einem Film. Mir kam aber diese „Fakewelt“ für die Touristen so oberflächlich vor, dass ich nach kurzer Zeit beschloss, weiterzureisen.

Ruhe auf Langkawi

alleine verreisen Stella Sieger Plus Size Happy Size

Mein nächster Halt war dann Langkawi, eine relativ ruhige aber schöne Insel im Norden von Malaysia. Das war vielleicht entspannt dort! Das liegt vor allem daran, dass die Insel noch nicht so von Touristen überrannt wird. Auf Langkawi war für meinen Geschmack sogar zu wenig los, in den meisten Lokalen und Supermärkten gibt es keinen Alkohol zu kaufen, da das Land sehr muslimisch geprägt ist. Das hält dann doch einige Urlauber fern.

alleine verreisen Stella Sieger Plus Size Happy Size

Alleine verreisen heißt auch, selbst zu entscheiden, was man unternehmen möchte. Auf der kleinen Insel gibt es viele Möglichkeiten: mit der steilsten Seilbahn der Welt zur Skybridge fahren, Wasserfälle bestaunen oder eine Spritztour mit dem Roller unternehmen und sich die schönen Strände ansehen. Auf Langkawi war es ziemlich heiß, ungefähr 38 Grad und ultra schwül. Deshalb wollte ich mich lieber nicht ganz so viel bewegen und so habe ich endlich meine gewünschten Strandtage eingelegt. Es gibt ganz schöne Strände auf der Insel und in meinen Hostels habe ich auch immer wieder nette Menschen kennengelernt, mit denen ich mir eine schöne, entspannte Zeit auf der Insel machen konnte.

Stellas Tipps für’s alleine verreisen

alleine verreisen Stella Sieger Plus Size Happy Size

Mit einem deutschen  Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist, kommt man in sehr viele Länder in Südostasien, ohne ein Visum beantragen zu müssen. Trotzdem ist es wichtig, sich vorher beim Auswärtigen Amt über die jeweiligen Einreisebestimmungen und Gefahren zu informieren.

Hier ein paar nützliche Dinge, die ich auf meiner Reise dabei hatte:

eine kleine Taschenlampe
ein kleines Schloss (für die Spinte in den Hostels)
kleine Kosmetikartikel
kleines Waschmittel
Pflaster & Blasenpflaster
Mückenspray
Sonnencreme
Tigerbalsam
Adapter für die Steckdose
Bauchtasche
mein gepunkteter Bikini

Du fühlst dich stärker und selbstbewusster

alleine verreisen Singapur Winkekatze Plus Size Happy Size

Nach meinen Alleinreisen kam ich jedesmal positiv verändert zurück. Gelassener und mit viel mehr Lebensfreude im Gepäck. Ich konnte gute und schöne Dinge in meinem Leben wieder wahrnehmen, die Arbeit lief viel besser, ich war wieder motiviert, mehr Sport zu machen und besser auf mich zu achten. Allein verreisen bringt einfach so unendlich viel und zwar nicht nur ein paar Wochen Erholung, sondern positive Veränderungen, die dein ganzes Leben betreffen!

Alles in allem kann ich sagen: Es lohnt sich IMMER, allein loszuziehen und die Welt zu entdecken. „Du reist nicht allein, du reist mir dir selbst“, hatte der Inder in Bangkok zu mir gesagt. Und es stimmt: Auf so einer Reise lernst du dich selbst viel besser kennen. Wenn du alleine verreist, bist du viel eher darauf angewiesen, jemanden anzusprechen und du kommst einfach leichter ins Gespräch. Du bist offener und lernst dadurch ganz verschiedene, inspirierende Persönlichkeiten kennen. Das macht jeden Trip so einzigartig. Und danach fühlst du dich einfach stärker und selbstbewusster.

Also, worauf wartest du noch. Follow your heart & soul and travel the world!

Mehr von Stella gibts’s hier.

Egal ob dein Reiseziel Südostasien oder Grönland ist, hier gibts die passende Kleidung.

Auch interessant:
Urlaubsoutfits für Citytrips