Lesezeit: 4 Minuten

Kann ein Paar trotz vieler Unterschiede glücklich werden? Trotz allem, was sie innerlich und äußerlich trennt, sind Silke und Thorsten seit über 20 Jahren glücklich. Obwohl ihre Lovestory nicht sofort zünden wollte...

Eigentlich wollte Thorsten Runte als 18-Jähriger nur seine Tanzkurse finanzieren. Obwohl er bereits einige Kilos mehr auf den Rippen hatte als seine Altersgenossen, war er leidenschaftlicher Tänzer. Sein Bruder wusste, dass in einer Tanzschule in Dinslaken immer männliche Tanzpartner zum Hospitieren gesucht wurden. „Mein Bruder ist’n bisschen dicker, kann er trotzdem kommen?“ Dieses „trotzdem“ in seiner Frage war aber gar nicht nötig, denn Thorsten war im Team sofort willkommen. Am 16. Mai 1991 hospitierte er dann das erste Mal in einem Grundkurs. Silke schrieb an diesem Tag in ihr Tagebuch: „Ich habe heute mit einem etwas Dicklichen getanzt. Der war aber nett.“ Dass es für die damals 15-Jährige die Liebe ihres Lebens werden sollte, ahnte sie an diesem Tag noch nicht.

Mit Fehlstart in die Beziehung

Wenn man Thorsten und Silke heute sieht, spürt man sofort: Die beiden gehören zusammen. Von Liebe auf den ersten Blick kann man allerdings nicht sprechen. Eher von gemeinsamer Annäherung über zwei Monate. Zwar nahm Thorsten sich immer die Zeit, genau in Silkes Kurs mitzutanzen und sie gingen auch mal ins Kino. Als Freunde. Erst als Silke ihn fragte, ob er sie nicht zum Abschlussball begleiten wolle, wurde mehr aus den beiden Tanzpartnern. Auf dem Ball hielten sie zum ersten Mal Händchen, und als Thorsten sie nach Hause brachte, blieben sie noch lange vor der Haustür stehen und quatschten. „So lange, bis mein Vater rauskam und fragte, ob es nicht mal gut sei“, lacht Silke. Als Thorsten sich dann verabschieden will, springt sein Auto nicht an. Und er, der keine Ahnung von Autos hat, muss sich erst mal vom Schwiegervater in spe Starthilfe geben lassen. So endete das erste Date. Und genau fünf Jahre später fand die Hochzeit statt.

Gemeinsamkeiten verbinden – zusammen in die Natur

Beide sind bereits am Anfang ihrer Beziehung bodenständig und es bis heute geblieben. Während Bekannte nach Malta und Costa Rica in die Ferien fahren, geht es für die beiden nach Dänemark zum Campen. Wie in ihren Flitterwochen. Draußen in der Natur sein, ist etwas, das die beiden von Anfang an verbindet. Egal ob es das Buggyfahren am Strand oder das Drachensteigen ist. Das vermehrte sich noch, als ihre Kinder dazukommen. „Uns war immer klar, dass wir gemeinsame Kinder wollen. Und zwar jung.“ Drei Kinder haben die beiden heute. Der Älteste, Moritz, ist gerade 17 geworden. Nach ihm folgten noch Sebastian und Johanna. Gemeinsame Fahrradtouren in den Ferien sind auch heute Highlights des Familienlebens.

Jeder wie er mag

Thorsten hat Hobbys, durch die er viel rumkommt. Noch mehr als beruflich, wenn er Lautsprecher konstruiert. Denn seine Leidenschaft ist das Podcasten. Hier berichtet er nicht nur über viele Themen, die ihn selbst interessieren, sondern gibt auch selbst Seminare und informiert über die Technik. „Sport mit Bauch ist einer meiner Podcasts. Ich habe festgestellt, dass es bei vielen Sportarten einen Unterschied macht, wie viel man wiegt. Also erzähle ich aus meiner Perspektive und gebe anderen Tipps.“

Silke ist gelernte Konditorin. Und ein Energiebündel, das immer in Action ist. Schon während ihrer Ausbildung fing sie nebenher mit dem Laufen an, sodass Sport sie einen Großteil ihres Lebens begleitet. Auch heute ist sie längst nicht nur als Hausfrau und Mutter im Einsatz. Sie entwirft und gestaltet Mützen für Kinder und Erwachsene, hergestellt aus hochwertigen Materialien. „Damit habe ich angefangen, als ich mich mit Kinderkleidung auseinandergesetzt habe. Viele Kindermützen sind leider synthetisch. Also habe ich Mützen gemacht, die alle Eltern ihren Kindern guten Gewissens aufsetzen können.“ Außerdem fährt sie gern mit den Kindern Fahrrad, trifft sich mit Freundinnen und ist generell viel unterwegs.

Unterschiede spielen eine Rolle

Wenn man die beiden fragt, ob der Gewichtsunterschied eine Rolle in ihrer Beziehung spielt, dann bejahen sie. „Schließlich mache ich mir Sorgen, da Übergewicht ja Ursache für viele Erkrankungen sein kann“, sagt Silke. Thorsten möchte auch selbst gerne ein paar Kilos abnehmen, aber eben nur ein paar. „Ich werde nie ein ‚normales’ Gewicht haben. Und damit fühle ich mich wohl.“ Auch Silke liebt ihren Thorsten so, wie er ist. „Generell streiten wir uns wie jedes andere Paar auch. Und manchmal ist neben den üblichen Dingen auch Thorstens Gewicht Thema.“ Beide wollen ihre Unterschiede auch nicht wegreden. Sie sind da und sie gehören zu ihnen. Aber sie stehen nie zwischen ihnen.

Echte Liebe braucht Freiheiten

Mehr als zwanzig Jahre verheiratet. Für heutige Verhältnisse ist das eine unglaublich lange Zeit. Silke und Thorsten verraten uns ihr Geheimnis: „Man sucht sich Gemeinsamkeiten, während gleichzeitig jeder auch seine eigene Welt hat.“ Ein geteilter Freundeskreis, aber eigene Bekannte. Eigene Hobbys, von denen man aber dem Partner berichtet. Freiheit gehört genau wie die kleinen und größeren Unterschiede in eine Beziehung. Daher sollte man sich nie abschrecken lassen, wenn man auf den ersten Blick nicht zusammenpasst. Denn Verbundenheit entsteht manchmal erst beim zweiten Hinsehen.